Setzen Sie dem Leiden an Arthrose ein Ende

Eine Kombination sich ergänzender klinischer Wirkungen aus Hyaluronsäure (HA) und A-PRP® die zu besseren Ergebnisse bei Arthrosepatienten führen.2

A-PRP® : Ein mittels CellularMatrix aufbereitetes Plättchenkonzentrat aus Patientenvollblut, stellt ein autologes Reservoir an Wachstumsfaktoren zur Verfügung. 

Blutplättchen spielen eine Schlüsselrolle bezüglich Reparaturmechanismen bei Defekten am Weich- und Hartgewebe des Körpers1. Sie liefern essentielle Wachstumsfaktoren, wie FGF, PDGF, TGF-ß, EGF, VEGF, IGF, die an der Stammzellmigration, -differenzierung und -proliferation beteiligt sind. Weiterhin regen die Plättchen Fibroblasten und Endothelzellen zur Anlagerung neuer extrazellulärer Matrix an und führen zudem zu einer Neovaskularisation des Gewebes. Mittels unseres Systems, erfolgt eine Plättchenkonzentration aus dem Blut des Patienten.

Blutplasma enthält viele Faktoren, die für das Überleben der Zelle notwendig sind (Nährstoffe, Vitamine, Hormone, Elektrolyte, Wachstumsfaktoren (wie IGF und HGS) und Proteine). Die speziell für die Koagulation und die Formierung des Fibrinpolymers verantwortlichen Plasmaproteine, bilden die Gerüststruktur, an der die Zellmigration und Gewebeneubildung stattfinden kann. 

  • check
    Nachgewiesene Schlüsselrolle bei der Heilung von Weich- und Hartgeweben durch Indizierung von Zellmigration, -proliferation und -differenzierung
  • check
    Vermehrte Datenlage, dass ein positiver Wirkmechanismus bei einer Arthrose Behandlung gegeben ist; Dieser wird einerseits durch eine antiinflammatorische Aktivität, und andererseits durch eine Aktivierung der Zell-Signalkaskade erzielt.
  • check
    Schlüsselrolle in der Synthese neuer Matrix und damit verbesserte Voraussetzungen für eine Geweberegeneration

Hyaluronsäure (HA) ist eine Hauptkomponente der Synovialflüssigkeit und trägt damit zur Homöostase der Gelenkfunktion bei.

  • check
    25 Jahre klinische Erfahrung belegen eine Funktionsverbesserung und eine Schmerzlinderung an den Gelenken, die über 6 und 12 Monate andauerte.
  • check
    Hyaluronsäure wird zur Linderung von Arthrose Beschwerden durch Viscosupplementation verwendet
  • check
    Das HA-Ketten-Netzwerk erzeugt eine zellfreundliche Matrix

Produkt

Durch die Verwendung eines speziell für die Aufbereitung eines HA-PRP-Gemisches entwickelten Medizinproduktes (Cellular Matrix), ist die Bildung eines zellfreundlichen Hyaluronsäure-Netzwerkes, in dem sich die Plättchen verteilen können, gegeben.

Das Medizinprodukt Cellular Matrix, besteht neben thixotropem Zellseparationsgel und Natriumcitrat Lösung, zusätzlich aus 2 ml einer natürlichen, nicht-vernetzten Hyaluronsäure, in einer Konzentration von 20 mg/ml.

Zelluläre Matrix BCT-HA - Medizinproduktklasse III - CE0086

Verwendungszweck: Produkt zur Präparation intraartikulärer Injektionen zur symptomatischen Behandlung von Gelenkschmerzen und zur Verbesserung der Beweglichkeit.

Wissenschaftliche Belege

Die Studie schloss 100 symptomatische Patienten mit degenerativen Knorpelläsionen im Knie ein (Kellern Lawrence Skala Grad 0 bis 3); alle zeigten eine unzureichende klinische Reaktion (Besserung) nach einer vorherigen, alleinigen Gabe von Hyaluronsäure-Präparaten. 

Bei 50 dieser Patienten wurde nun eine intraartikuläre Injektion der autologen CellularMatrix HA-PRP-Kombination therapeutisch eingesetzt. Als Behandlungsschema wurden 3 Injektionen in jeweils dreiwöchigem Intervall festgelegt. Die restlichen 50 Patienten wurden wiederum lediglich nur mit intraartikulären HA-Injektionen behandelt 3. Deren Behandlungsschema war identisch zu den mit Cellular Matrix HA-PRP-Kombination therapierten Patienten.

Ergebnis: Die Intraartikuläre PRP / HA-Kombinations-Therapie (CellularMatrix-PRP-HA) zeigte eine deutlich überlegene Wirksamkeit hinsichtlich Schmerzlinderung und Funktionsverbesserung an den Gelenken im Verglichen zu den nur mit HA-Injektion behandelten restlichen Patienten3.

Die Arthrose Behandlung mittels CellularMatrix zeigt verschiedene Vorteile. Die HA in dem CellularMatrix Medizinprodukt bildet ein bioaktives Gerüst, aus dem die Plättchen kontinuierlich ihre Wachstumsfaktoren an die Zielregion ausschütten können. 

Die positiven mechanischen, elastischen und viskösen Eigenschaften der Hyaluronsäure, werden durch die Anwesenheit von A-PRP® in keiner Weise beeinträchtigt. 

Skin Texture & Elasticity
A-PRP increases revascularisation, neo-callagenesis, tone, skin thickness and elasticity. It can be used as a standalone treatment or as a multi-treatment protocol combining technologies such as fractional laser, LED, chemical peels, dermal fillers, dermabrasion etc.6
Fibroblast proliferation is increased in the A-PRP group. This results in a doubling of the amount of collagen available within the extracellular matrix.3

The Patient’sPlatelet-RichPlasmastimulates cells to regenerate the skin’s connective tissue, resulting in accelerated healing post laser and chemical peels. It also improves the elasticity, tone and thickness of the skin and contributes to the remodelling of collagen fibres. 4-5
Examination of treated regions with A-PRP show new collagen formation, revascularisation, Glycosaminoglycans augmentation and anti-oxidant effect.6
Scars - Acne Scars
Treated scars have a noticeable improvement in colour, size and firmness. The use of A-PRP associated with microneedling is an innovative and represents a promising therapeutic treatment option for the management of keloid and pitted acne scars.7
Wrinkles & Dark Circles
RegenACR PLUS completes the RegenACR Kits line for the preparation of A-PRP® in Aesthetics, offering the exclusive PLUS technology for small to medium treated areas. 5,8,9

The combination of the patient’sPlateletRichPlasmaand its natural activator, Autologous Thrombin Serum (ATS) induces the formation of a biological glue and a three dimensional matrix, 100 % autologous. 8,9

Plateletsare stabilised at the treatment site for a long lasting growth factor delivery. 8,9
A-PRP delivery to the dermo-reticular area of the keloid scar allows for re-organisation of the tissues and decreasing mast cell proliferation and histamine release.7

Studie

Auch zeigte eine multizentrisch, prospektive Studie an französischen Kniearthrose Patienten, dass die dreimalige Injektionen von CellularMatrix (3 ml A-PRP® + 2 ml nicht-vernetzter HA) eine innovative medizinische Alternative zu einer Knieoperation darstellt.4

Anzahl der Patienten: 71 4

  • check
    Durchschnittliches Alter: 63 (zwischen 40 und 84 Jahren)
  • check
    Geschlecht: 37 Männer (52,1%), 34 Frauen (47,9%)
  • check
    Durchschnittlicher BMI: 26,83 (zwischen 20,32 und 39,06)
  • check
    Kellgren und Lawrence Bewertungsskala: Grad II (46,5%) und Grad III (53,3%)

Ergebnisse 4

  • check
    87,3% der Patienten sprachen - entsprechend den OMERACT-OARSI Kriterien - auf die Behandlung mit CellularMatrix an, da eine signifikante Schmerzlinderung neben einer funktionellen Verbesserung der Gelenksituation eingetreten war
  • check
    Signifikante Verringerung des WOMAC A1 Wertes im Zeitraum von 0 bis 270 Tagen.

Diese Studie demonstriert, dass 3 Injektionen mit A-PRP+HA eine neue medizinische Alternative zu einer Knieoperation darstellen, nachdem die Therapie mit HA alleine fehlgeschlagen ist. 

CellularMatrix bewirkte eine signifikante Schmerzlinderung und eine funktionelle Verbesserung bei 87,3% der Patienten, die vorher unbefriedigende klinische Reaktionen auf die HA-Therapie allein zeigten. 4

Referenzen

  1. Marx RE.Platelet-rich plasma: evidence to support its use. J Oral Maxillofac Surg 2004;62:489-96. 
  2. Abate M, Verna S, Schiavone C, Di Gregorio P, Salini V. Efficacy and safety profile of a compound composed of platelet-rich plasma and hyaluronic acid in the treatment for knee osteoarthritis (preliminary results). European journal of orthopaedic surgery & traumatology : orthopedie traumatologie 2015;25:1321-6. 
  3. Seleem, N.A., et al., Intra-Articular Injections of Platelet-rich plasma Combined with Hyaluronic Acid Versus Hyaluronic Acid Alone in Treatment of Knee Osteoarthritis. ejpmr, 201. 4(4): p. 608-615. 
  4. Renevier JL, Marc JF. Etude Pilote d’un dispositif médical intra-articulaire innovant dans la prise en charge de la gonarthrose symptomatique fémoro-tibiale grade II-III radiologique après échec d’un AH. Revue du Rhumatisme 2014;81:A202. 
  5. Chen CPC et al. The influence of platelet-rich plasma on synovial fluid volumes, protein concentration, and severity of pain in patients with knee osteoarthritis. Exp Gerontol 2017; 93: 68-72.
  6. Chen WH et al. Synergistic anabolic of hyaluronic acid and platelet-rich plasma on cartilage regeneration in osteoarthritis therapy. Biomaterials 2014; 35(36): 9599-95607.
  7. Russo F et al. Platelet-rich plasma and hyaluronic acid blend for the treatment of osteoarthritis: rheological and biological evaluation. PLoS One 2016; 11(6): e0157048.
REFERENCES
1. Marx RE.Platelet-richplasma: evidence to support its use. J Oral Maxillofac Surg 2004;62:489-96.
2- Abuaf, Yildiz H, Baloglu H, Bilgili ME, Simsek HA, Dogan B. Histologic Evidence of New Collagen Formulation UsingPlateletRichPlasmain Skin Rejuvenation: A Prospective Controlled Clinical Study. Ann
3- Cho JM, Lee YH, Baek RM, Lee SW. Effect ofplatelet-richplasmaon ultraviolet b-induced skin wrinkles in nude mice. J Plast Reconstr Aesthet Surg 2011;64:e31-e39.
Dermatol 2016;28:718-24.
4- Barone M, Tenna S, Cogliandro A, Panasiti V, Nobile C, Persichetti P. Application of regenerative medicine in treatment of acne scars. Plast Aesthet Res 2016;3:235-9.
5- Redaelli A. Face and Neck Revitalization WithPlatelet-richPlasma. Journal of Drugs in Dermatology 2010;9:466-72.
6- Fouque L. PRP & LED. Proceedings BioBridge Generation Regeneration Congress, 2014.
7- Lubin S. Improving the look and feel of keloid scars withPlateletRichPlasmavia microneedling technique. Proceedings BioBridge Generation Regeneration Congress, 2016.
8- Goisis M, Di Petrillo A, Rinna C, Brillante C, Guareschi M, Youssef DA. Fillers in Aesthetis Medicine. In: Injections in Aesthetic Medicine: Springer; 2014:3-24.
9- Goisis M, Stella E, Di Petrillo A. Malar Area. In: Injections in Aesthetic Medicine: Springer; 2014:73-88. These claims and indications of use have been reported in a number of cases during the Biobridge Conferences of 2013, 2014 and 2016.
For more information please contact our scientific team.